Javascript ist deaktiviert !
VEREIN
19.4.2021
Der Fußball-Verband bricht die Saison 2020/21 ab
Es ist das eingetreten, was alle befürchtet beziehungsweise mittlerweile längst erwartet hatten. Der Fußball-Verband Niederrhein hat die Saison 2020/21 pandemiebedingt abgebrochen.
Vorausgegangen war ein einstimmiger Beschluss des FVN-Beirates und des Verbandsjugendausschusses, die Meisterschaften bei den Männern, der Frauen und der Jugend zu beenden.

Davon betroffen sind bei den Männern alle Spielklassen von der Kreis- bis zur Oberliga, bei den Frauen von der Kreis- bis zur Niederrheinliga und im männlichen und weiblichen Nachwuchs von der Kreisklasse bis zur Niederrheinliga. Eine sportliche Wertung wird es außerdem keine geben. Was bedeutet, dass es keine Auf- und Absteiger gibt.

Dabei hatten alle Beteiligten bis zuletzt noch darauf gehofft, zumindest die Hinrunde beenden zu können. Dann hätte es nach der Modifizierung der Spielordnung eine sportliche Wertung gegeben. Allerdings ist nun die Zeit den Funktionären endgültig davongelaufen. Aufgrund der aktuell steigenden Inzidenzzahlen gehen alle davon aus, dass die NRW-Coronaschutzverordnung, die Kontaktsport der Amateure untersagt, auch in den Mai hinein verlängert wird. Einem Re-Start hätte aber mindestens eine vierwöchige Trainingsphase vorangehen müssen. Laut Spielordnung endet die Saison allerdings endgültig am 30. Juni.
Für Pokalwettbewerbe gibt es noch keine Regelung

Betroffen ob der Entwicklung zeigt sich auch der FVN-Präsident Peter Frymuth: „Die Entwicklung der Pandemie hat uns in den vergangenen Wochen deutlich gemacht, dass es aber keine andere Möglichkeit geben würde.“ Dabei betonte Frymuth zudem, dass es einen intensiven Dialog mit den Vereinen gegeben habe und die Situation transparent besprochen wurde. „Es war deutlich zu spüren, dass auch die Vereine eine Fortsetzung der Saison nicht für realistisch und sinnvoll halten.“

Noch keine endgültige Entscheidung gibt es bezüglich der Pokalwettbewerbe. „Bis Ende April wollen wir eine Regelung treffen“, sagt Wolfgang Jades. Und mit Blick auf die Saison 2021/22 ist der Vorsitzende des Verbands-Fußball-Ausschusses eher zurückhaltend: „Aufgrund der Corona-Problematik ist derzeit schwierig abzusehen, wann ein Start der nächsten Saison erfolgen kann.

rga, Peter Kuhlendahl, 19.4.2021

VEREIN - 62
FUSSBALL-SENIOREN - 172
FUSSBALL-JUGEND - 1
JUDO - 4
TENNIS - 2
GYMNASTIK - 1
FÖRDERVEREIN - 6
Sport- und Spielverein Dhünn e.V. © Copyright 2021
Alle Angaben ohne Gewähr!