Javascript ist deaktiviert !
I. MANNSCHAFT
28.09.2015
Schock nach Verletzung von Max Esgen
27.9.2015: SSV Dhünn - SC 08 Radevormwald 0:2 (0:0).
Geschockt durch die Verletzung von Max Esgen, der nach einer Stunde ins Krankenhaus musste, gelang es den Dhünnern nicht mehr, den 0:1-Rückstand aufzuholen, für den Carmelo Salpetro verantwortlich zeichnete.

Wie der SC 08 erwartet hatte, wurde der Erfolg an der Staelsmühle kein Selbstläufer. Zwar wies der Gast mehr Ballbesitz auf, musste sich aber sehr sputen, um den "Dreier" unter Dach und Fach zu bringen. Erst der zweite Salpetro-Treffer in der letzten Minute machte endgültig alles klar.


RP, Dieter Stein, 27.9.2015


Die Begegnung an der Staelsmühle stand ganz unter dem Eindruck des verletzungsbedingten Ausscheidens von Max Esgen. Den Stürmer hatte es bei einem Zweikampf nach rund einer Stunde übel erwischt. Gottlob bewahrheitete sich nach seinem Transport ins Krankenhaus nicht die Befürchtung eines Knöchelbruchs. „Aber ein Bänderriss könnte es sein“, berichtete Dhünns Trainer Thomas Heyer. „Er könnte uns sechs bis acht Wochen fehlen.“

Rades Coach Erdal Demir lobte den Gastgeber: „Die haben eine gute Mannschaft.“ Und hatte tröstende Worte für den verletzten Max Esgen parat: „Ich hoffe, dass er bald wieder auf dem Platz steht.“

David Schmidt vergab in der 89. Minute die große Chance zum Ausgleich für Dhünn. Kurz danach stellte Carmelo Salpetro mit seinem zweiten Treffer den Endstand her.

rga, 28.9.2015

VEREIN - 56
FUSSBALL-SENIOREN - 144
FUSSBALL-JUGEND - 1
JUDO - 4
TENNIS - 2
GYMNASTIK - 1
FÖRDERVEREIN - 2
Sport- und Spielverein Dhünn e.V. © Copyright 2020
Alle Angaben ohne Gewähr!